4. Tipp: Tu dir was Gutes!

Tu dir was Gutes und entspanne dich!

 

Nur wenn es dir gut geht, bist du auch in der Lage für andere da zu sein

 

und deine täglichen Aufgaben gut zu erledigen.

 

 

Daher ist folgendes besonders wichtig:

  • tu was das dir Gut tut, was dich erfreut und dich entspannt z.B. Sport oder ein heißes Bad
  • höre auf deinen Körper z.B. Atemübungen, tiefes Durchatmen zur Entspannung des Körpers, erforsche deine Gefühle und nimm dich und deinen Körper war z.B. mit Yoga
  • nimm dich an wie du bist, auch wenn du manche Kleinigkeiten an dir nicht magst und lerne dich zu lieben

 

Um für dich etwas zu tun und somit deine Stressanfälligkeit zu

 

verringern, musst du einfach nur etwas tun was dir Freude bereitet

 

und dir Gut tut.

 

 

„Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß,

 

ob sie wiederkommen!“ Oscar Wilde

 

 

Hier ein paar Links mit Tipps zur Entspannung:

 

 

Auch eine gesunde Ernährung führt dazu, dass du dich wohler in deiner

 

Haut fühlst und führt auch zu mehr Stressresistenz.

 

Be stressless!  

30.4.13 13:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen